VerkehrsRundschau Funk

VerkehrsRundschau Funk

Der Podcast für Spedition, Transport und Logistik.

Corona-Konjunkturpaket: Was bringt es der Transport-Branche?

Corona-Konjunkturpaket: Was bringt es der Transport-Branche?

Diverse Beschränkungen sind zwar gelockert worden, aber bei vielen Unternehmen läuft der Geschäftsbetrieb wegen der Corona-Krise immer noch schleppend. Die Bundesregierung hat darum umfangreiche Maßnahmen zur wirtschaftlichen Bewältigung dieser Pandemie beschlossen. Wir wollen wissen: Das bringt das Corona-Konjunkturpaket für Transport- und Logistikunternehmen?

Lkw-Meilensteine: Diese Trucks haben die Branche verändert (Teil 1)

In dem neuen Format "Lkw-Meilensteine" erzählen Gerhard Grünig (Chefredakteur | VerkehrsRundschau | Trucker Magazin) und Jan Burgdorf (Ressortleiter Test & Technik | VerkehrsRundschau | Trucker Magazin) über Lastwagen, die unsere Branche verändert haben.

In Teil 1 des neuen Formats: Der Ford Transcontinental von 1975 und der Renault AE Magnum von 1990.

Wirtschaft in der Krise: Ist das Schlimmste jetzt vorbei?

Ein Gespräch über die wirtschaftliche Gesamtlage in der Corona Krise, das aktuelle Konjunkturpaket und die Folgen für die Transportbranche – mit Michael Cordes, stellvertretender Chefredakteur der VerkehrsRundschau.

Die neuen Schweden: Volvo Trucks erneuerte fast sein komplettes Lkw-Programm

Es ist ein Frühjahr der Lkw-Neuheiten, wie es die Lkw-Branche selten erlebt. Kaum hat MAN seine neuen Lastwagen präsentiert da zündet Volvo Trucks die nächste Stufe. Ähnlich wie der Wettbewerber aus München, renoviert der schwedische Hersteller mit FM, FMX, FH und FH 16 auf einen Schlag fast seine gesamte Modellpalette. Über die neuen Schweden aus Göteborg sprechen wir mit Jan Burgdorf - Test und Technik Redakteur des Trucker Magazins und der VerkehrsRundschau.

Karriere und Gehalt in der Krise – jetzt eine Gehaltserhöhung?

Durch die Corona-Pandemie gerät auch der Arbeitsmarkt stark unter Druck. Während die Zahl der arbeitslos gemeldeten Speditions- und Logistikkaufleute im März deutlich gestiegen ist, wurden aber kaum Berufskraftfahrer im Güterverkehr entlassen. Viele Unternehmen wollen ihr Fahrpersonal trotz Krise halten, geht aus dem aktuellen Wochenbericht des Bundesamtes für Güterverkehr zur Corona-Krise hervor. Bei knapp der Hälfte der befragten Unternehmen befinden sich aber Mitarbeiter in Kurzarbeit. Und: Die Zahl der gemeldeten, freien Arbeitsstellen für Fahrer ist um 26 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat auf rund 13.700 gesunken, bei den Speditions- und Logistikkaufleuten sogar um 30,2 Prozent auf fast 3.400.

Aus Sicht eines mittelständischen Logistikunternehmens erklärt Alexander Gautzsch, geschäftsführender Gesellschafter der Heinrich Zoder Spedition in Hamburg, die aktuelle Situation für Unternehmer und Bewerber. Zudem sprachen wir mit Josef Schindler, Geschäftsführer der Job-Matching-Plattform BirdieMatch.